Tala'aga o Hacivat Karagöz i Siamani

0

Fa'amatalaga e uiga i Karagöz Hacivat i Siamani. Soifua o Hacivat Karagöz i Siamani. Le au asiasi pele, o lenei anotusi na tu'ufa'atasia mai mea fa'aa'oa'oga mai ia te oe ma ua saunia fa'atasi ma sao a sui o le almancax forum. O lea la, e ono iai ni nai mea sese laiti. O se tulaga su'esu'e ua saunia e tu'uina atu ai fa'amatalaga. E mafai ona e fesoasoani i uo e aʻoaʻoina le Siamani e ala i le lafoina o au galuega o loʻo e manaʻo e faʻasalalau i luga o la matou upega tafaʻilagi i le Germanx forums.

Siamani Karagöz & Hacivat

Karagöz (Schwarzauge) o loʻo fai ma Schattenspiel, o loʻo avanoa ia Namen von dem Helden des Spieles bekommen line. Gemaess turkischen Wanderer Evliya Celebi, wurde maliu Spiel schon im 14.Jhd. im osmanischen Reich vorgeführt.

Karagöz war das beliebteste Vergnügungsspiel waehrend der osmanischen Zeit und wurde zwischen dem 17. und 19.Jhd. vem allem im Monat Ramadan, bei Hochzeitsfeiern, Beschneidungsfeiern, in Gaerten und Spielhallen, sogar in Haeusern gespielt.

Die Bilder der Figuren sind 35-40 cm gross und sind aus Kamel- oder Kuhfell, die mit einem speziellen Verfahren durchsichtig gemacht werden. Spaeter werden sie mit scharfen Messern bearbeitet. Die Teile werden mit Katküt genannten Faeden verknüpft und mit Kacheltinte oder Wurzelfarbe bemalt. Den weissen Vorhang, auf dem Karagöz gespielt wird, nennt man mirror (Spiegel). Für die Beleuchtung des Vorhangs wird eine semʻa (Kerze) genannte Glühbirne benutzt. Der Schattenspieler wird Imaginary (Imaginaer) genannt.

Karagöz taua am Anfang besponder i Istanbul beliebt. Spaeter verbreitete sich dieses Schattenspiel durch die wandernden Künstler auch i Anatolien. Aber i Karagözspielen wird überwiegend der Alltag von Istanbul wiedergegeben. Das Spiel nimmt die gesellschaftlichen Themen aus einer kritischen Perspektive auf.

Heutzutage ist es eines der interessantesten Künste und wird in turisiischen Faletalimalo und Faletalimalo gespielt.

Maliu Hauptpersonen des Spieles sind Karagöz ma Hacivat. Karagöz vertritt oti Moral und Gerechtigkeit des Volkes. Hacivat dagegen hat studiert, ist aber nicht zuverlaessig, passt sich an alles an, spricht osmanisches Türkisch, also mit poetischen und literarischen Ausdrücken und Wörtern.

Maliu i le Faʻatonuina o Tuzsuz Eis Bekir, i totonu o le aufaigaluega o le Weinflasche traegt, Uzun Efe mit einem langen Hals, Kambur Tiryaki, o Opiumsüchtiger mit seiner Pfeife, Altıkarış Bebruhi (Sechs Handbreit Niger.

MAUA TUPE I LE INITANETI IA TOTOGI FAASAVE TUPE

Kiliki, AMATA LE MAUA TUPE MAI LAU TELEfoni

Bei Karagöz gibt es überwiegend satirische Dialoge. Diese Satire geht mit einer lustigen Art auch auf die Politiker. Maliu Themen werden mit komischen und nafigen Worten bearbeitet. Doppelbedeutungen, Übertreibungen, Wortspiele und Nachahmungen sind die komischen Seiten des Spieles.

Das Spiel endet immer mit einem Dialog zwischen Karagöz und Hacivat, indem das Ende des Spieles verkündet wird und man sich für die Fehler im Spiel entschuldigt. Dann wird das naechste Spiel bekannt gemacht.

E le maua Sie oti i le upega tafailagi über das Karagözspiel, die Charaktere, Spielleitung und Technik

tusi Siamani aoao

Le au asiasi pele, e mafai ona e kiliki i luga o le ata o loʻo i luga e matamata ai ma faʻatau la matou tusi aʻoaʻoga Siamani, lea e fiafia i ai tagata uma mai le laʻititi i le lapopoa, ua mamanuina i se auala sili ona matagofie, e felanulanuai, e tele ata, ma o loʻo i ai faʻamatalaga auiliili ma lauga Turkish malamalama. E mafai ona tatou fai atu ma le filemu o le mafaufau o se tusi sili mo i latou e fia aʻoaʻoina le Siamani na o latou ma o loʻo sailia se fesoasoani aoga mo le aʻoga, ma e faigofie ona aʻoaʻoina le Siamani i soʻo se tasi.

Maua sa'o fa'afouga taimi i lau masini, lesitala nei.

Atonu e te fiafia foi i nei mea
Tuu se tali

o le a le lomia lou tuatusi imeli.